Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

Kirche und Prunk

Soweit ich es in Erinnerung habe, war Jesus Christus ein bescheidener Mann, der Prunk verabscheute.
Ich weiß ja nicht, wie das bei den Protestanten aussieht, aber sowohl in der orthodoxen als auch in der römisch-katholischen Kirche wird geprunkt! Und das seit Jahrhunderten, also auch in Zeiten, wo es der Bevölkerung sehr schlecht ging!
Ich frage mich, wieso die Massen nicht aufstehen und dagegen vorgehen? Die Einzígen, die ärmlich leben, sind Nonnen und Padres sowie Missionare.
Haben die Priester, Bischöfe und Kardinäle kein Gewissen?
Und im Mittelalter konnte man sich kja sogar von Sünden freikaufen - wo steht das in der Bibel?
Und wenn man bedenkt, dass sowohl Hexenverbrennungen als auch die Kreuzzüge auf Veranlassung der Kirche geschahen und alle Protestanten Ketzer waren, kann man eigentlich nicht verstehen, dass sie damit durch kamen, aber klar, wenn sie vom Staat geschützt und unterstützt werden, dabei soll doch Staat und Kirche getrennt sein!
Es müsste mal wieder einen "Propheten" geben, der die Gläubigen aufrüttelt und die fetten Priester in ihre Schranken weist!
Klar gibt es Ausnahmen, aber im großen und ganzen lebt der Klerus sehr gut! Und damit ist er KEIN Vorbild!
In vielen Filmen wird das Thema verarbeitet wie Richilieu in Frankreich oder die "Kirchenfürsten" bei Robin Hood, aber es passiert immer noch nichts! Traurig! Back to the roots wäre angebracht,Demut vorleben und Nächstenliebe!
Diethelm

18.7.19 14:54, kommentieren

Ich denke mit Grausen an die Zukunft, (1.862)

denn was man im Netz liest, zieht einem die Schuhe aus!
Kann denn fast niemand mehr deutsch?
"Hoffentlich haben die ein Unfall"! Ich schenke ein "en", die Im Ruhrpott reden ja so, aber bei den Bayern ist es ja noch schlimmer: JEDER lernt in der Schule deutsch, warum zum Teufel wendet er es dann nicht an?
Als ich in der Türkei war, wurde überall gefragt: "Was ist der Unterschied zwischen einem Bayern und einem Türken?" - "Der Türke kann besser deutsch!" Das sagt ja wohl alles.
Es ist zwar schön. wenn man die Dialekte spricht, damit sie nicht in Vergessenheit geraten, aber die Bayern sind wohl der Meinung, jeder müsste sie verstehen,. dem ist aber NICHT so!
Und wenn die Jugend weiter Kürzel verwendet wie "u" statt "you" - wie wäre es denn mit "Du"? Aber das ist ja nicht so cool!
Aber wenn sie sich dann bewerben und keinen richtigen Satz auf die Reihe bekommen, wundern sie sich, dass sie nicht genommen werden.
In Deutschland werden junge Menschen ins Leben entlassen mit einem Oxford-Englisch und die weder lesen noch schreiben noch rechnen können - wo soll das denn hinführen?
Aber wer berichtigt, wird als Oberlehrer abgestempelt!
ICH kann deutsch und habe das Berufsleben hinter mir! Ich sage nichts zu vertippern, passiert mir auch wegen meiner Brille, aber fb hat doch eine integrierte Rechtschreibhilfe! Und man kann jedes Wort im Netz suchen! Nur: dazu ist man wohl zu faul! Am besten nach der Schule gleich Hartz IV und später die bedingungslose Grundrente oder wie? Mann-o-Mann!
Ich sehe schwarz.
Niemand will mehr einen Handwerksberuf, obwohl die gut bezahlt und gesucht/gebraucht werden, wenn alle studieren (und dann abbrechen), ist auch das Studium nichts mehr wert, und das Abi ist bereits so schlecht, dass man kaum noch das Studium schafft!
Warum zum Teufel ist Bildung Ländersache? EIN Bundes-Kultusministerium und gut ist es - überall das gleiche Abitur und damit gleiche Chancen und nicht den Notendurchschnitt absenken, sondern wie früher gerechte Noten geben und schwache Schüler NICHT mitschleppen!
Leider wollen fast alle Eltern, dass ihre Kinder studieren, und dann? Studenten, die keinen Job finden!
Wann wacht unserer Regierung endlich auf? So geht es auf jeden Fall nicht weiter, wie war das mit dem Gütezeichen "Made in Germany"? Und dem Land der Dichter und Denker? Nein, das Land der Looser!
Diethelm

16.7.19 22:08, kommentieren

Wozu dienen Regeln, Vorschriften und Gesetze?

Dazu, dass ein Staat nicht in die Anarchie abrutscht!
Wenn ich (in letzter Zeit öfter) draußen vor meinem Lieblings-Griechen sitze und ein Kölsch-Cola genieße, da sehe ich einiges, aber Polizei keine in Sicht.
Da wird gehupt, gegen die Fahrtrichtung geparkt, Hinterrad halt auf der Strasse, denn Einparken haben wohl viele nicht gelernt, ein Platz für zwei PKW benutzt - Egoismus ist ja sooo schön!
Und sowohl Motorradfahrer als auch die Bürschlein, die zu viel Geld für einen PKW hatten, motzten den ja noch auf und müssen genau vor dem Restaurant die Motoren aufheulen lassen, Fehlzündungen produzieren, mit Vollgas bis kurz vor die Ampel und dann Vollbremsung - alles sehr gut für Nerven und Umwelt!
In Mannheim zog man die "Autoposer" aus dem Verkehr und legte viele illegalen Wagen still!
Das wünschte ich mir in JEDER Stadt, denn das Lärm der Gesundheit schadet, ist ja schon lange bekannt!
Wenn man die Polizei holt, weil jemand halb auf der Straße steht, heißt es, sie sei nicht für den ruhenden Verkehr zuständig, sondern das Ordnungsamt, als ich aber mal vor Jahren als Behinderter mit meinem PKW etwas mit dem Heck in die Straße rausragte und höchstens 5 min so stand, kam ein Polizist von Gegenüber und verpasste mir ein Knöllchen )der ist nun Gott sei Dank in Pension!)!
Man legt alles so aus, wie es gerade passt!
Wenn doch angeblich die Polizei so überlastet ist, warum wird nicht für jede Wache mindestens eine Schreibkraft eingestellt, die ja sicherlich weniger kostet, die Polizisten sprechen auf Band, geben die Kassette ab und fahren zum nächsten Einsatz? Aber in der Wache gemütlich Kaffee trinken und die Berichte mit Ein-Finger-Suchsystem selbst zu tippen macht ja viel mehr Spaß!
Nur: DAFÜR sind Polizisten einfach zu teuer! Und sie fehlen in der Zeit draußen, wo sich das Leben abspielt!
Diethelm

16.7.19 04:56, kommentieren

"Den Amerikaner" gibt es nicht, (1.860)

und wenn, dann höchstens die Indianerstämme, denn sie sind die Ureinwohner, obwohl auch sie wohl über die Behringstraße kamen und anscheinend mit den Eskimos (Inuit) verwandt sind.
Das amerikanische Volk besteht komplett aus Einwanderern, zunächst einmal Briten, von denen sie sich "gelöst" haben, die Franzosen gingen dann meist nach Kanada, das ja zweisprachig ist. dann viele Iren, Schotten, Deutsche, Skandinavier, auch Russen, Italiener, und es waren Familien, die in der alten Heimat keine Zukunft mehr sahen - dort waren sie arm oder sogar gesucht.
Später nach dem Bruderkrieg, als alle Sklaven aus Afrika ihre Freiheit erhielten und dort blieben, bildeten sie und Chinesen/Japaner eine große Gemeinschaft, und ich behaupte, sie sind intelligenter als die "Weißen" - fragt doch mal einen Ami auf dem Land, wo der Irak liegt!
Dann das bekloppte Wahlsystem mit Wahlmännern, die von der Lobby gekauft sind und die Tatsache, dass noch immer der "Dorfsheriff" ein Gott ist (s. "Rambo I"!)
Dann frage ich mich, worauf sie stolz sind und meinen, sie seien die Weltpolizei?
Fast alle Kriege der letzten Jahrzehnte haben entweder die USA begonnen oder waren beteiligt!
Wie kann man einen Dummkopf wie Trump zum Präsidenten machen, der alles Gute kippt und nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, für den Belgien eine schöne Stadt ist und der Pariser Eiffelturm wahrscheinlich neben dem Tower von London steht?
Leider hat die USA die Macht, so dass die UNO nichts machen kann, aber immerhin wurde ein Schwarzer Präsident, wahrscheinlich der Beste, den sie je hatten!
Ob ich noch erleben werde, dass die US-Amerikaner demütig werden und die Indianer, die sie fast ausrotteten, entschädigen?
Die Amis setzten in Vietnam Napalm ein, die Bilder gingen um die Welt, aber niemand hat die Macht, sie zur Rechenschaft zu ziehen, und die Avengers gibt es ja leider nur im Film!
Vielleicht erlebe ich ja in nächster Zeit noch die Amtsenthebung von Trump, DAS wäre mal eine vernünftige Maßnahme!
Früher hieß es "vom Tellerwäscher zum Millionär",. aber es geht eher anders herum!
Sie haben kein funktionierendes Gesundheitssystem, wer kein Geld hat, kann nicht ins Krankenhaus, Polizisten erschießen Schwarze bei Kontrollen, und es passiert nichts!
Wenn da nicht mal eine Bombe platzt und die Leute wach rüttelt!
Die Guten werden abgeknallt, siehe Martin Luther King oder JFK, oder wie Obama kalt gestellt, und "die Bösen" haben das Sagen, leider!
Und eine Kultur gibt es eh nicht in den USA!
Diethelm

16.7.19 04:37, kommentieren

Single-Communities

Ich habe bereits mehrere kennen gelernt, bei den meisten ist zwar die Anmeldung kostenlos, aber will man ein Mitglied kontaktieren, will man Geld sehen!
Dann bin ich auch auf eine Porno-Seite reingefallen, habe mich nur einmal eingeloggt, gesehen, was es tatsächlich war und innerhalb der Woche die Probemitgliedschaft gekündigt, aber wenn schon eine Firma weder Telefon- noch Fax-Nr. oder eMail bekannt gibt, ist immer Vorsicht geboten, meine Kündigung wurde nie bestätigt, und dann wurden fast 90 € abgebucht (die Probe-Mitgliedschaft kostete 1 €).
Ich holte mir das Geld zurück, die Firma hieß Ideo-Labs GmbH, hat im Netz mehrere Seiten und ist für Betrug bekannt, sie haben immer wieder abgebucht, ein Inkasso-Büro beauftragt, aber ich blieb stur, am Ende gaben sie es auf!
Die bisher einzige Seriöse Seite im Netz, die ich kenne, ist "Finya" - alles kostenlos, und die Mädels/frauen antworten meist.
Aber ein Rollstuhlfahrer wie ich hat es nicht einfach, weil man wohl denkt, ich sei gelähmt, aber in meinem Profil steht ja, dass ich kurze Strecken mit dem Rollator kann und auch noch Auto fahre!
Und dann suchen Frauen jüngere Männer und Männer jüngere Frauen - wie soll das gehen?
Ich suche eine Frau, möglichst um die 3 Jahre jünger, und ich kam bisher die letzten 10 Jahre auch alleine klar, ich brauche keine Hilfe!
Aber sehr viele Frauen hängen die Messlatte zu hoch, schauen nur auf die Optik und fallen auf den nächsten Macho rein!
Ich weiß selbst, wie ich aussehe - klein, dick und krumm, aber muss ich deshalb eine hässliche Frau suchen? Nein!
Und wenn ich so die Profilbilder schaue: unscharf, nur mit halbem Gesicht, ein Blick wie 10 Tage Regen - sowas soll gut rüber kommen? Never!
Und wo ein Hund mit draus ist, wäre ein Mann nur die zweite Wahl!
Ich liebe die alten Werte, wie Treue, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, bin vielseitig interessiert, habe eine gute Allgemeinbildung, will kein "junges Ding", das noch Kinder möchte, meine 4 erwachsenen Söhne reichen mir!
Und in meinem Alter sind Kuscheln, Streicheln, gegenseitiges Vertrauen, Freiräume geben mindestens so wichtig wie Sex, und zu Sex/Erotic gehört immer Liebe!
Ich bin nicht reich, habe aber keine Schulden und ein Haus, das abbezahlt ist, was will Frau mehr?
Auf das nächste Arschloch reinfallen oder mal mutig sein und das Wagnis eingehen, denn eine neue Beziehung ist immer ein Wagnis, und man sollte kompromissbereit sein!
Ich weiß nur eines: nie wieder eine Raucherin und/oder Alkoholikerin!
Also hoffe ich immer noch, nur - die Zeit läuft mir weg.
Diethelm

4.7.19 19:33, kommentieren

Leere Versprechungen (1.858)

Ich habe auf meiner Homepage zwischen 500 und 1.000 Besucher täglich, aber der letzte Gästebucheintrag liegt ewig zurück - die Menschen werden immer bequemer/fauler!
Und dann führt man ein Gespräch mit der Hotline von Amazon, freut sich, jemanden dran zu haben, der des Deutschen mächtig ist, die von sich aus auf meine HP ging und versprach, die mal genauer anzuschauen und einen Gästebuch-Eintrag zu hinterlassen, und dann war das Gespräch weg.
Aber am nächsten Tag kam eine mail - Stromausfall, un sie würde das nachholen, bat um eine gute Beurteilung, was ich dann auch machte - ich hätte auf ihren Eintrag warten sollen, denn der kam bis heute nicht!
Man kann wirklich niemandem mehr trauen, was ist mit unserer heutigen Gesellschaft los?
Früher galten Verträge per Handschlag, heute muss man immer mit Betrug rechnen, leider!
Es ist nicht mehr schön!
Diethelm

4.7.19 19:10, kommentieren

Warum immer nur negative Nachrichten,

sinnlose Umfragen, sinnlose Postings oder Postings, die niemanden interessieren (Hardy Krüger jr. hat zu seinem Vater Sendepause - das gibt es in jeder Familie), haben die keine Themen mehr?
Ich würde mir wünschen, mehr positive Nachrichten vor allem über die Natur und erneuerbare Energien, z.B. wurden bereits viele Autobahn-Querungen für Tiere gut angenommen oder auch das "grüne Band" (ehemalige Zonengrenze), wo sich viele geschützte Arten neu entwickelt haben.
Und warum so große Windräder, die ja angeblich (oder anscheinend?) Vögel töten, warum dann nicht kleinere Durchmesser, dafür ummantelt, mehrere pro Mast und mit Draht als Schutz für die Vögel?! Dann bräuchten die Masten auch nicht so hoch sein, wären also besser zu installieren und zu warten! Und man könnte sie drehbar machen, also nach dem Wind ausrichten!
Diethelm

3.7.19 22:10, kommentieren