Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

Verkehr in Rheinbach

mail an den Bürgermeister:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
da ich seit ca. 10 Jahren nur noch mit Hilfe gehen kann, sitze ich oft im "Nepheli", und dort ist ja in der Sommerzeit die Front offen.
Da frage ich mich, ob niemand von den Zuständigen mitbekommt, dass praktisch jeden Sonntag die "Auto- und Motorradposer" unterwegs sind, die immer vor dem "Nepheli" entweder Gas geben sprich den Motor aufheulen lassen und sogar Fehlzündungen verursachen, sie fahren dann bis zum Kreisel, einmal rum und wieder beim "Nepheli" vorbei, wahrscheinlich sind auch manche Auspuffrohre angebohrt!
So war das voriges Jahr auch in Mannheim (wurde öfter bei faebook von berichtet), dann machte man eine Aktion, zog alle "Poser" erst einmal aus dem Verkehr, legte diverse Fahrzeuge still, und jetzt ist Ruhe! Warum passiert in unserer schönen Stadt nichts?
Das nächste Thema: Erwachsene Radler auf dem Bürgersteig, sagt man was "Das ist kein Radfahrweg!", wird man noch dumm angemacht, muss erst jemand überfahren werden? Wer ist dafür zuständig, Ordnungsamt oder Polizei? Egal, nur - es muss etwas geschehen, denn es wird immer mehr!
Und heute als letzter Punkt: Rheinbach Classic, dem Besitzer vom "Nepheli" wurde gesagt, dass erst ab der "Deutsche Bank" abgesperrt würde, tatsächlich kam man schon am Kreisel nicht mehr rein! Ich habe einen Parkausweis und 80% mdE und sollte auf einem Parkplatz außerhalb parken, aber ich kann auch mit Rollator nicht solch große Strecken zurücklegen! Selbst, als der Ordner seinen Vorgesetzten anrief, wurde mir die Einfahrt verwehrt, obwohl auf diesem Stück kaum Fußgänger waren und somit der Parkstreifen leer war!
Wofür, bitte, habe ich dann den Parkausweis? Man sollte die Ordner mal schulen oder zumindest informieren und vor allem Zusagen einhalten!
Ich hoffe, dass Sie etwas unternehmen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Diethelm Glaser
Antwort-mail um 21:57
Sehr geehrter Herr Glaser,

vielen Dank für Ihre Hinweise.

Die aufheulenden Fahrzeuge sind eine Plage. Auf den Parkplätzen von Hit und Plus hat die Polizei bereits eingegriffen. Ich werde die Polizei auch auf den von Ihnen beschriebenen Bereich aufmerksam machen.

Ja, das war zu Rheinbach Classics eigentlich anders gedacht. Ich werde die Veranstalter bitten das für 2020 besser zu machen.

Ich wünsche Ihnen, trotz aller Einschränkungen, alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Raetz
2te mail 22:00 Uhr
Ach ja, die Radfahrer auf Gehwegen - auch ein Thema für die Polizei. Letzten Monat gab es mal eine Aktion mit Geldbußen in der Hauptstraße. LG Stefan Raetz
Sehr schnell reagiert, und das am Sonntag!

22.9.19 14:24

Letzte Einträge: Herbstkirmes bei uns in Rheinbach (1.894), Züge von Prag in die Freiheit (1.896), Nochmal Western, Man sagt ja: die Hoffnung (1.900), Freunde, Massenmörder

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen