Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

Ein großer Einschnitt in meinem Leben

war der Umzug vom Haus meiner Großmutter ins eigene Haus - endlich ein eigenes Zimmer, da war ich 12 Jahre jung.
In der Nachbarschaft war ein Junge, der drei Jahre älter war, er führte mich sowohl an das Hobby Modellbau (meist Flugzeuge) als auch an Perry Rhodan, die größte SF-Reihe der Welt - eine deutsche trotz Autorennamen wie Clark Darlton, einer der zwei Gründerväter, mit richtigem Namen Walter Ernsting!
Das erweiterte meinen geistigen Horizont enorm. Viele lächeln ja über Science Fiction, aber vieles, was in den Heften beschrieben wurde wie Hochdruck-Injektionspistole oder Computer am Handgelenk ist heute selbstverständlich.
Worauf ich aber hinaus will: kann sich jemand wirklich Lichtgeschwindigkeit vorstellen und damit verbunden die Entfernungen im All? Ich glaube nicht, denn sie ist 299 792 458 m / s, also ca. 300.000 km!
Der nächste Stern ist etwa 4 Lichtjahre weit weg, also die Strecke, die Licht in 4 JAHREN zurücklegt!
Also ca. 300.000 x 60 (Minute) x 60 (Stunde) x 24 (Tag) x 365 (Jahr), so kommt man auf 9,46 BILLIONEN km!
Und wenn man dann bedenkt, dass die nächste Galaxie (Andromeda) über 2,5 Mio Lichtjahre weit weg ist, und sie und unsere Galaxie (Milchstraße) nur 2 von unzählig vielen sind...
Und das Licht, das wir von Andromeda sehen, war schon über 2,5 Millionen Jahre unterwegs, z.Zt. sieht es dort also ganz anders aus!
Und Perry Rhodan baute sich immer weiter aus, eine wohl endlose Geschichte der Menschheit, aber alles ist logisch aufgebaut, der terranische Haupt-Raumschiff-Typ ist eine Kugel mit Triebwerks-Ringwulst in der Mitte, geht bei 60 m Durchmesser los (Beiboot "Kaulquappe" oder als Kampfschiff "Korvette") und geht bis zum Ultra-Träger-Schlachtschiff der "Galaxis"-Klasse mit 2,5 km Durchmesser!
Meine Perry Rhodan-Seiten
Und wenn nur jede 1000ste Sonne Planeten hätte, davon jeder 1000ste Leben tragen würde, davon wiederum jeder 1000ste Leben in unserem Sinne und davon wieder jeder 1000ste intelligentes Leben, müsste es Millionen intelligenter Rassen im Universum geben!
Wir leben Gott sei Dank in einem unbedeutenden Nebenarm der Milchstraße, denn wenn nur einige dieser Völker so kriegerisch sind wie wir, haben wir bisher Glück gehabt.
Darum rate ich auch davon ab, ins All zu funken mit Positionsangabe - man weiß ja nie!
Und diese ganzen amerikanischen SF-Serien wie Star-Trek, Star Wars, Kampfstern Galactica usw. sind lachhaft, wenn man PR kennt!
Aber man muss Prioritäten setzen, ich hatte mit dem Lesen aufgehört, als ich meine letzte Frau kennen lernte, also vor ca. 17 Jahren, lese seitdem nur noch im Netz, habe aber alle Hefte (wöchentlich) bis ca, Band 2.800, inzwischen wurde die 3.000der Marke überschritten!
Ich beim PR-Weltcon in Mannheim 1980:

Eine "Kaulquappe" als Modell:

Allen einen schönen Tag!
Diethelm

17.8.19 11:10

Letzte Einträge: Herbstkirmes bei uns in Rheinbach (1.894), Züge von Prag in die Freiheit (1.896), Nochmal Western, Man sagt ja: die Hoffnung (1.900), Freunde, Massenmörder

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Methusalem (23.8.19 18:23)
Früher hab ich Rhodan auch gerne gelesen, bin dann aber irgendwann ausgestiegen, weiß nicht mehr warum. Meine Leseinteressen haben sich irgendwie verlagert. Ab Band 2000 habe ich es wieder mal versucht, aber irgendwie war es mir zu unterschiedlich von den Charaktären her. Ein jünglicher Rhodan der mit seiner Vergangenheit nichts mehr zu tun hat usw.

Na ja und deinen Einschub "Star-Trek, Star Wars, Kampfstern Galactica usw. sind lachhaft wenn man Perry Rhodan kennt" finde ich wieder mal daneben. Ich finde alle Serien sehenswert und waren in ihrer Zeit gut bis sehr gut gemachte Unterhaltung. Mit einer Roman-Serie eigentlich nicht vergleichbar.

Danke für deine Freundschaftsanfrage, aber ich hab meinen Blog schon seit längerem geschlossen. Ich bloge nichts mehr. Ich bin nur noch Mitleser.


Diethelm (23.8.19 23:35)
Schade.
Und mit meiner Meinung zu den SF-Serien ist die Unlogik bzw. die Realitätsfremde gemeint - im Weltall kann nicht knallen, und man kann auch keine Kurven fliegen!
Leider kann ich mich wieder einmal nicht in meinen Blog einloggen wie schon öfter, warum auch immer, und er wird im i-Frame auch nicht angezeigt - immer wieder dieser Fehler! Kann also z.Zt. nichts posten!
Gruß Diethelm


Methusalem (24.8.19 07:10)
Wo fängt die Unlogik und Realitätsfremde in der Science-Fiction an?
Ich denke bei der 'Lichtgeschwindigkeit' bzw. wie bei Perry die sogenannte 'Hyperraum'-Fortbewegung.
Das ist physikalisch nicht möglich.
Also darf es ruhig auch mal knallen und kurvig geflogen werden.
Meine Meinung.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen