Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

Heute und die letzten Tage

ging es mir leider wieder nicht so gut, denn der bechterew zieht einiges nach sich, wenn die Wirbel versteift sind, kommen die Gelenke dran, ich brauche wahrscheinlich über kurz oder lang zwei neue Hüftgelenke, war nun vier Tage nicht aus dem Haus, bin dauernd müde und lustlos, manchmal ist mein einziger Lichtblick in der Woche, wenn meine polnische Haushaltshilfe kommt - mit ihr kommt die Sonne ins Haus!
Ich kann mit ihr über alles reden, denn in sich hinein fressen ist ja bekanntlich der falsche Weg!
Seit Tagen muckt mein linkes Bein rum, kann nicht lange sitzen, und durch die Entwässerungs-Tabletten habe ich oft Harndrang und muss dann aufstehen, in den Rollstuhl und zur Toilette rollen, dort wieder auf und das ganze dann zurück - das nervt gewaltig, aber man muss sich ja bewegen.
Ein Mensch, der noch problemlos gehen kann, macht sich über so etwas keine Gedanken, und wenn ich in manchen Filmen schon sah, dass Arschlöscher Behinderten die Krücke(n) wegstießen, bekomme ich das große Kotzen!
Da wünscht man sich wirklich, dass die auch einmal in solch eine Lage kommen!
Das Schlimme ist ja meiner Meinung nach, dass es anerkannte (Krebs, Blindheit, Gliedmaße ab) und eben nicht anerkannte Behinderungen gibt (Taubheit, Steifheit, krumm), aber ich stehe über blödes Anstarren oder Bemerkungen drüber! Denn nicht ich habe das Problem, sondern DIE!
Manchmal hilft nur, sich an den Spruch zu erinnern: "Was stört die Eiche, wenn sich die Sau dran schubbert"!
In diesem Sinne - es kann nur besser gehen
Euer Diethelm

14.8.19 02:40

Letzte Einträge: Nochmal Eier (1.864), Diäten / Abnehmen (1.868), Mülltrennung, Atlantis, der verlorene Kontinent 1961 (1.874), Mal wieder Filmemacher, (1.876)

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Muschelsucherin / Website (14.8.19 16:03)
Auch wenns jetzt total blöd klingt, aber ich kann dir das ungefähr nachfühlen. Ich war wegen einem Unfall und anschließender OP auch drei Monate im Rollstuhl. Danach Reha und ein Kampf bis ich wieder gehen konnte.
Ich drück dir alle Daumen dass es dir bald wieder besser geht.



Diethelm / Website (14.8.19 18:35)
Tja, meine Liebe, ich glaube, das kann nur jemand wirklich verstehen, der wie Du auich ähnliches erlebt hat, und wenn man dann keinen starken Willen hat, geht man kaputt.
Ich z.B. bin 8 Jahre nicht wegen bechterew behandelt worden, weil ich den typischen Faktor nicht habe, nur eine hohe Blutsenkung, das Problem ist ja, dass man nie komplett gecheckt wird, wenn man noch nichts hat, denn nur dann hätte man ja Vergleichsmöglichkeiten!
Und was soll ich sagen: ein Psychologe kommt an der Tür zu seinem Behandlungszimmer rein und sagt: "Sie haben morbus bechterew!" - Ich: "Kann nicht sein!" - "Doch!", und dann wurde alles wieder aufgerollt, wenn ich mich damals nicht ausgerafft hätte, wäre es jetzt mit mir noch viel schlimmer, bei der ersten Massage sagte der Masseur zu mir: "Sie haben die Muskulatur von einem 8-jährigen!"
Aber das Leben geht weiter, und man hat nur das eine!
Lieben Gruß
Diethelm


Methusalem (14.8.19 20:52)
Gute Besserung!


Diethelm (16.8.19 17:15)
Danke!

Didi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen