Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

und wenn, dann höchstens die Indianerstämme, denn sie sind die Ureinwohner, obwohl auch sie wohl über die Behringstraße kamen und anscheinend mit den Eskimos (Inuit) verwandt sind.
Das amerikanische Volk besteht komplett aus Einwanderern, zunächst einmal Briten, von denen sie sich "gelöst" haben, die Franzosen gingen dann meist nach Kanada, das ja zweisprachig ist. dann viele Iren, Schotten, Deutsche, Skandinavier, auch Russen, Italiener, und es waren Familien, die in der alten Heimat keine Zukunft mehr sahen - dort waren sie arm oder sogar gesucht.
Später nach dem Bruderkrieg, als alle Sklaven aus Afrika ihre Freiheit erhielten und dort blieben, bildeten sie und Chinesen/Japaner eine große Gemeinschaft, und ich behaupte, sie sind intelligenter als die "Weißen" - fragt doch mal einen Ami auf dem Land, wo der Irak liegt!
Dann das bekloppte Wahlsystem mit Wahlmännern, die von der Lobby gekauft sind und die Tatsache, dass noch immer der "Dorfsheriff" ein Gott ist (s. "Rambo I"!)
Dann frage ich mich, worauf sie stolz sind und meinen, sie seien die Weltpolizei?
Fast alle Kriege der letzten Jahrzehnte haben entweder die USA begonnen oder waren beteiligt!
Wie kann man einen Dummkopf wie Trump zum Präsidenten machen, der alles Gute kippt und nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, für den Belgien eine schöne Stadt ist und der Pariser Eiffelturm wahrscheinlich neben dem Tower von London steht?
Leider hat die USA die Macht, so dass die UNO nichts machen kann, aber immerhin wurde ein Schwarzer Präsident, wahrscheinlich der Beste, den sie je hatten!
Ob ich noch erleben werde, dass die US-Amerikaner demütig werden und die Indianer, die sie fast ausrotteten, entschädigen?
Die Amis setzten in Vietnam Napalm ein, die Bilder gingen um die Welt, aber niemand hat die Macht, sie zur Rechenschaft zu ziehen, und die Avengers gibt es ja leider nur im Film!
Vielleicht erlebe ich ja in nächster Zeit noch die Amtsenthebung von Trump, DAS wäre mal eine vernünftige Maßnahme!
Früher hieß es "vom Tellerwäscher zum Millionär",. aber es geht eher anders herum!
Sie haben kein funktionierendes Gesundheitssystem, wer kein Geld hat, kann nicht ins Krankenhaus, Polizisten erschießen Schwarze bei Kontrollen, und es passiert nichts!
Wenn da nicht mal eine Bombe platzt und die Leute wach rüttelt!
Die Guten werden abgeknallt, siehe Martin Luther King oder JFK, oder wie Obama kalt gestellt, und "die Bösen" haben das Sagen, leider!
Und eine Kultur gibt es eh nicht in den USA!
Diethelm

16.7.19 04:37

Letzte Einträge: Nochmal Eier (1.864), Diäten / Abnehmen (1.868), Mülltrennung, Atlantis, der verlorene Kontinent 1961 (1.874), Mal wieder Filmemacher, (1.876)

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Joslin / Website (25.7.19 22:08)
Lieber Diethelm, danke für den wirklich treffenden Beitrag. Sehr schön beschrieben und leider auch noch wahr. Und auch mir wird bange bei dem Gedanken, wie es weiter gehen soll, wenn jemand wie Trump - ein sprunghafter, gestörter Egomane mit Größenwahn - sich weiter daran versucht, Politik zu spielen. Mir kommt das manchmal vor, wie in einem Brettspiel... Ich drücke gemeinsam mit Dir die Daumen, dass der Mann den Abgang macht und jemandem mit einem Gewissen (!) an die Macht lässt. Es bleibt auf jeden Fall spannend :-)

Liebe Grüße Joslin


Diethelm / Website (30.7.19 16:39)
Danke, liebe Joslin, ich bemühe mich immer, den Blog abwechslungsreich zu gestalten, heute muss ich etwas los werden, das mit stark belastet
Gruß aus Rheinbach
Diethelm

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen