meine Gedanken sowie Filmtipps

Weihnachten, das Fest der Liebe (1.772)

Schön wäre es!
Überall Kommerz,einen auf "heile Welt" machen, gute Mine zu bösem Spiel, und dann der Weihnachtsbaum, der jedes Jahr teurer wird und nach ein paar Tagen in den Müll wandert, nachdem seine Nadeln im Teppichboden stecken! Wieso überhaupt Fichte oder Tanne - gab es das in Bethlehem oder Nazareth sprich Israel? Nein! Warum also haben WIR sie dann?
Ich finde, das wichtigste an Weihnachten wäre es, wenn die Familie zusammen käme, und es kommt doch nicht auf den Wert der Geschenke an, sondern auf den guten Willen, und mit etwas Mühe würde man auch Geschenke finden, die der zu Beschenkende gebrauchen könnte, aber keine Küchenmaschine für Mutti oder Schnaps für Vati!
Und wo bleibt das Besinnliche? Ich vermisse das bereits seit Jahrzehnten, und nun, wo ich im zehnten Jahr alleine bin, mache ich gar nichts, aber Ihr könnt mir glauben, zu Weihnachten fühle ich mich do alleine wie den Rest vom Jahr nicht, und durch die Trennungen konnte ich weder meinen 50sten, noch 60sten noch 65sten Geburtstag feiern, dabei hat man nur das eine Leben! Wenn ich an meiner Söhne statt wäre, ich würde eine Zusammenkunft der Kinder organisieren und dem Vater eine Freude machen! Aber das sind wohl Wunschträume, leider.
Frohe Weihnachten Euch allen!

Denkt eigentlich jemand an die Geburt Chisti?
Diethelm

24.12.18 05:57

Letzte Einträge: Filmvermarktung, Einen Guten Rutsch! (1.774), Flaschen-Schraubverschlüsse, Tatorte und Polizeirufe (1.776), Pinterest: Seiten in DE immer mehr ausländisch, Wieso sind Bandmitschnitte legal? (1.778)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen