meine Gedanken sowie Filmtipps

Filmtitel

Wenn man alte Filme schaut, fällt einem (mir zumindest) auf, dass der Titel am ANFANG kommt, heutzutage scheint es Mode zu sein, nicht nur den manchmal erst nach 10 Minuten zu bringen, sondern die Darsteller in den Film einzublenden und natürlich Visagisten, Maskenbildner, Haarstylist usw. usf ebenfalls, damit man nu ja sich nicht auf die Szenen konzentrieren kann (oder soll?)!
Und bei Marvel ist es nun üblich, den Filmtitel am ENDE zu bringen - was soll das denn??
Und als Gimmick eine Szene, die auf die Fortsetzung überleitet, NACH dem ABSPANN, damit man den auch ja schaut - arme Kinobesucher und glückliche Videorecorder (oder OTR)-Nutzer!
Die "Macher" werden immer bekloppter! Aber vielleicht wollen sie von der miesen Qualität ablenken, zumindest bei den deutschen Tatorten! Und selbst da kam NACH dem Abspann eine Szene! (META aus Berlin).
Wenn man nicht mehr wissen sollte, wie gute Krimis sein sollten - einfach mal die alten Folgen schauen!
Und solchen Schwachsinn wie in Ludwigshafen - was sollte das denn?
Und dann die Schwemme an neuen Krimireihen - was soll das denn? Lieber ein paar, dafür mit mehr Folgen, wenn sie denn gut sind!
Was machen denn deutsche Ermittler in Bozen, Urbino, Barcelona, Athen, Tel Aviv, Island und Frankreich?? Bescheuert! Wenn die dann wenigstens gut wären und sich auf die Ermittlung konzentrieren würden, aber irgendein Schrott muss ja immer dabei sein: der Dorf-Schupo bedroht seinen Vorgesetzten (der aber einen an der Waffel hat!), in Bozen Familie im Eimer, in Athen zwei, die sich nicht mögen, in Barcelona in einsamer Wolf ohne Teamfähigkeit usw.
Für Auslandsreisen haben wir doch schon "Das Traumschiff" und "Kreuzfahrt ins Glück"! (Warum fehlt da seit Beginn, wo es hingeht im Vorspann?) Vielleicht sollte man sich mal absprechen? Aber jeder will "sein Ding" durchziehen und macht das dann auch!
Und dann noch immer dieselben Darsteller, teilweise mit identischen Rollen! Muss das sein? Nein!
Ich glaube, wenn es eine Umfrage gäbe, würden sich die Regisseure und Produzenten wundern!
Aber die Hoffnung (auf Besserung) stirb ja bekanntlich zuletzt!
Diethelm

16.4.18 02:57

Letzte Einträge: Lügen, Unwahrheiten, Fakes (1.760), Kinder in der heutigen Zeit, amerikanische Regisseure (1.764), Polizei und Unfallaufnahme, Rückblick im Alter, Schicksal

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen