Gedanken, Fotos, Behinderung, Filme & Reisen

Krankenkassen und Geld

Als ich vor ein paar Jahren Pflegestufe 1 erhielt (Besuch einer netten Dame vom medizinischen Dienst), wurde inzwischen auf Pflegegrad 2 umgestellt, konnte ich wählen zwischen Abrechnung von Kosten einzeln mit Belegen oder der Pflegepauschale, ich entschied mich für letzteres.
Dann kam einmal im Jahr jemand von der Firma, die das Krankenbett geliefert und zusammengebaut hat, um die Elektrik vom Bett zu prüfen - was für ein Quatsch und überflüssige Kosten, denn wenn etwas kaputt wäre, würde ich mich schon melden!
Und dann zweimal im Jahr jemand von einem Pflegedienst (ich nahm die Malteser), der schaut, ob ich noch lebe oder so, könnte ja sein, dass meine Hinterbliebenen kassieren :-)
Aber Malteser war sehr unzuverlässig, ich musste immer nachhaken, und dann drückten die Damen nicht stark genug auf den Formularsatz, so dass man es kaum lesen konnte, und nachdem ich dreimal eine Mahnung der Krankenkasse erhielt, reagierte ich - die hielten das Formular wohl noch wochenlang im Büro fest, statt es weiter zu leiten! Mich störte eh, dass fast jedesmal jemand anderer kam, und eine sagte: "Eigentlich müsste ich Sie jetzt untersuchen!" Ich antwortete: "Und warum machen Sie es dann nicht?" - keine Reaktion, sie füllte weiter aus und schwebte von dannen.
Nun kommt jemand vom Pflegedienst Wendland, den ich bereits bei meiner Mutter hatte, und klärte mich auf, dass es von der Kasse Geld für "Alltagsbetreuung" gebe, ich glaube, so um die 130 €, aber natürlich nur, wenn der/diejenige auch mit der Kasse abrechnen kann oder will.
Das ist auch solch ein Quatsch, denn in meinem Fall geht es nur darum, dass ich Redebedarf habe, könnte auch ein Student machen, darf er aber nicht.
Ich suchte mir einen Anbieter im Netz heraus, wollte eine etwas ältere Dame (bin ja schließlich bereits 67!), dann meldeten sich 20-jährige Mädels und Jungens! Und NIEMAND wollte/konnte mit der Kasse abrechnen. Eine schrieb dann was von Spaziergängen, hallo? Ich habe eine Rollstuhl IN der Wohnung (zwei zahlt die Kasse ja nicht! Auch keinen FALTrollator - ab 130 €, nur die billigen Klapprollatoren, aber mit denen kann man keine Treppe bewältigen), ich habe zwei Faltrollatoren, einer im Auto und einer für den Weg die Eingangstreppe runter bis in die Garage und zurück!
Ich schrieb dann in mein Profil "Lesen hilft", dann da stand ja "Redebedarf" (für alles andere habe ich meine Haushaltshilfe!).
Da rief mich dann ein Mäuschen von dem Dienst, das wäre zu hart, ich solle das ändern, ich entgegnete, dann sollten sie mal zwei Gruppen einrichte, eine, die abrechnen kann und will und die zweite, die nur Geld verdienen möchte, darauf ging sie nicht ein, ich sagte dann, sie solle mein Profil löschen! Ich bin doch kein Krösus und zahle 20 € aus eigener Tasche!
Davon abgesehen ist das ganze Verfahren mit den Pflegestufen (jetzt -grade) auf deutsch gesagt für den Arsch!
Solange sich jemand selbst an- und ausziehen und waschen kann, bekommt er/sie keinen Pflegegrad, kann aber ruhig verhungern, weil er/sie nicht einkaufen kann!
Früher machte ich im Haus alles alleine,. habe praktisch jedes Werkzeug, habe tapeziert und gestrichen, Decke mit Panelen verkleiden, Wintergarten gemauert usw, jetzt muss ich für jeden Mist jemanden kommen lassen!
Und dann schlug der Blitz ins LNB auf dem Dach, eine Firma schickte zwei Handwerker (Geselle und Handlanger), die nahmen 200 € für Test und LNB auszutauschen! Ein Vierer-LNB bekommt man schon für 15 €!
So wird man auch noch abgezockt!
Da kommt einem die Galle hoch!

Diethelm

12.6.19 19:37, kommentieren

Ich möchte mal genauer auf meine Behinderung eingehen (1.846)

Zunächst einmal: bis zum 31sten Lebensjahr war ich Kern gesund, aber dann kam die Blinddarm-Entzündung, die mein Hausarzt nicht erkannte. Im Krankenhaus hatten wir dann das Pech, dass "Knasttag" war, also alle kranken Insassen der JVA waren vor mir dran, als ich an der Reihe war, machte der Chefarzt, Dr. Klozoris, den berühmten Griff (den mein Hausarzt nicht machte!) und sagte: "Kurz vorm platzen, ich operiere sofort!"
Der morbus bechterew ist nicht vererbbar (Gott sei Dank), bricht in der Regel bis zum 30sten Lebensjahr aus (die erste Ausnahme), und der Anlaß ist eine Entzündung, warum, weiß niemand, aber dass es so ist, ja.
Ich denke, mein Blinddarm ist bei der OP noch geplatzt, denn meine Narbe ging noch 2x auf! Mit anderen Worten - jeder kann mb bekommen!
Dann fingen meine Beschwerden an, und niemand wusste, was es war. Ein Szintigramm bei einem Röntgologen in Bonn-Duisdorf zeigte oben, in der Mitte UND unten Entzündungsherde, deutete alles auf mb hin, sagte mir aber keiner, weil ich den typischen Faktor nicht habe (zweite Ausnahme), nur die Blutsenkung war sehr hoch. Selbst eine Rheumatologin erkannte meinen mb nicht, ließ mir in einer Klinik ein Stück Muskelgewebe aus dem Rücken entnehmen und tippte auf Muskelrheuma! Der mb gehört zum Rheuma-Formenkreis.
Ein Orthopäde meinte, mein rechtes Bein sei 1 cm kürzer und verschrieb mir eine Einlage, aber es wurde nicht besser. dann fuhr ich nach Aachen wegen Elektro-Akupunktur, und (es gibt keine Zufälle!) an DEM Tag war ein belgischer Sportmediziner bei ihm zu Besuch, eich sprach auch über die Einlage, da meinte er, ich solle vor den Spiegel - Hüfte gerade, dann ohne Schuhe - Hüfte schief, er legte Magnetsohlen auf den Boden, und ich sollte mich darauf stellen - Hüfte gerade! Es war eine Verschiebung meiner Statik durch die Schonhaltung, als die Narbe wieder aufging!
Und dann im achten Jahr ohne wirkliche Behandlung war ich bei einem Psychologen, ich saß im Behandlungsraum, er kommt en der Tür rein und sagt:"Sie haben bechterew!" Ich "kann nicht sein" aber er beharrte darauf, und ich sprach darüber mit meiner neuen Hausärztin (die wirklich schon viel bei mir erreichte), und sie meinte, auch wenn man den Faktor nicht habe, könne man ihn bekommen und rollte alles wieder auf!
Dann musste ich zur Vertrauensärztin wegen meiner ersten Kur, und die alte Dame kam das erste Mal auf die Idee (musste sie wahrscheinlich), mich zu messen, da habe ich wirklich heulen müssen, denn ich war immer 1,68 m, und nun bereits 6 cm kleiner/krummer!
Bei mb wachsen die Wirbel zusammen, es gibt (selten) die gerade Art, meist aber die krumme, aber da man ja auch den Kopf nicht mehr drehen kann, habe ich ein sehr großes Sichtfeld bekommen, ich sehe Bewegungen schräg hinter mir und ich bekomme immer mit, wenn man sich über mich lustig macht - arme Manschen, kann ich da nur sagen. Aber dabei bleibt es nicht: bei einem von 10.000 schlägt der mb auf die Augen - natürlich bei mir, ich hatte 0,5 Dioptrien und dann beim Zeitung lesen von jetzt auf gleich konnte ich nichts mehr erkenne - 3,5 Dioptrien! Die Wirbel brauchen Kalk, wo nehmen die das her? Aus dem Kiefernknochen, eines Tages waren fast alle mein Zähne am wackeln!
Und dann erfuhr ich, dass ich eine Schrumpfniere habe (von meiner Mutter geerbt) und die verbleibene durch die Rheumamittel kurz vor der Dialyse stand! Diglo, Voltaren, Ibuprofen gehen alle auf die Nieren, sagt einem aber keiner!
Mein Nephrologe stellte alle Medikamente um, nun ist anscheind alles stabil, als Schmerzmittel nehme ich nur noch Novalminsulfon.
Ich glaube, ich nehme meine Kraft daher, dass ich meinen Humor nicht verloren habe, obwohl einige bei fb meinen, ich ginge zum Lachen in den Keller - über einen anhand eines Postings zu urteilen ist wirklich arm!
Aber ich habe damit kein Problem, das habe die anderen, wer mich nicht nimmt, wie ich bin, lässt es einfach!
Nun habe ich den mb bereits länger als die Hälfte meines Lebens! Und trotz allem ist das Leben lebenswert!
Mehr darüber unter:
morbus bechterew mit Fotos
Hilfsmittel: Rollator (Falt-, nicht Klapp-!), zu Hause Rollstuhl, Auto mit Schiebetür, Toilettensitz-Erhöhung, Brett über der Badewanne, Krankenbett mit "Galgen" im Wohnzimmer, Haltegriffe im WC und draußen an der Treppe, Transferbrett (wenn ich mal ganz schlimmm dran bin) und fast überall Urinflaschen. Wer Fragen hat, gerne.
YouTube-Video

Diethelm

2 Kommentare 11.6.19 01:36, kommentieren

Frohe Pfingsten

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs frohe und geruhsame Pfingsten! Wir Christen feiern damit die Entsendung des Heiligen Geistes - möge er diesmal den Menschen den Frieden bringen und etwas bei den Kriegstreibern zum Guten ändern!

Diethelm

4 Kommentare 9.6.19 06:01, kommentieren

Filme bei YouTube (1.844)

Ich kann nicht verstehen, dass YouTube es erlaubt, dass dort Filme spiegelverkehrt hochgeladen werden oder welche, die rundherum abgeschnitten sind, dann welche mit falschem Titelbild, in Wahrheit ist es ein ganz anderer Film!
Und einige Filme gibt es zig-fach, andere nicht einmal, wenn man all den Mist mal löschen würde - ich suche einen Film, Titel in Gänsebeinchen, Jahr dabei und als Actor "John Wayne" und bekomme nicht einen Treffer, das wäre ja ok, aber nein, mir werden über 100 andere Filme angeboten, die man ja dann auch durch schaut in der Hoffnung, dass doch der gesuchte dabei ist - das ist bescheuert!
Und man sollte zumindest den Teil des Abspanns mit hochladen, wo die Schauspieler aufgeführt werden!
Ich frage mich, was sich manche uploader denken oder ob sie überhaupt denken können!
Und dann: oben links steht Youtube.DE, wieso sind dann Filme erlaubt, die nicht nur in russisch sind, sondern auch in kyrillischer Schrift, wie soll man dann wissen, ob es das gesuchte Märchen ist?

Diethelm

6.6.19 22:55, kommentieren

Eigentlich ist ja meine Wirbelsäule

versteift, aber einige Wirbel wohl noch nicht, und ab und zu meint einer von denen, rausspringen zu müssen und reizt dann einige Nerven - in den letzten Jahren wurde ich mehrfach wieder eingerenkt, der Prof. Dr., den ich da seit 30 Jahren kenne, hat zwar seine Praxis in Swisttal-Buschhoven, wohnt aber bei mir in Rheinbach und kommt bei Bedarf zu mir nach Hause, er ist Sportmediziner und wirklich ein Ass auf dem Gebiet!
Früher hat mich ein Masseure in Meckenheim-Merl mit einem Ruck eingerenkt, aber er weiß schon, nur wenn er sieht, wie ich sitze oder stehe, welcher Wirbel es ist, dann ein Bein so und den Arm anders, er "wippt" dann, und der Wirbel ist drin! Früher gab er mir noch eine Spritze Voltaren, aber das geht auf die Nieren, und ich habe - was ich nicht wusste - von meiner Mutter eine Schrumpfniere geerbt, und die andere ist von Rheumamitteln geschädigt! Auch Diglo und Ibuprofen gehen auf die Nieren, nur Novalminsulfon nicht!
Wenn bei mir ein Wirbel raus ist, dann ist bei bestimmten Bewegungen, als ob man gelähmt ist, und ein starker Schmerz zuckt durch den Körper - das gönne ich keinem.
Gott sei Dank habe ich Bekannte wie Volker, den Chef vom Bistro Handelshof, die mir bei Bedarf Essen nach Hause bringen, gestern war es meine Haushaltshilfe, die es mit holte und einen Ausdruck zum Nepheli brachte, dabei hatte ich mich so auf ein Bier gefreut!
Vor über 30 Jahren hatte man mittels Szintigramm den morbus bechterew festgestellt, leider konnte ich damals den Ausdruck nicht einscannen, weil die PCs noch zu wenig Arbeitsspeicher hatten, und ich weiß nicht mehr, wo es abgeblieben ist, daher hier eine Beispielaufnahme aus dem Netz: Die roten Stellen sind die Entzündungs-Herde!
Diethelm

2 Kommentare 6.6.19 04:07, kommentieren

Sexy Frauen-Outfits (1.842)

Heute auf meiner Startseite bei "Pinterest" scheint sich ein Overknee-Lover ausgetobt zu haben, und viele Frauen scheinen diese Dinger zu lieben, aber ich behaupte, es sieht immer nuttig aus!
Klar drehen sich die Männer danach um und würden sicher auch, wenn die Figur dazu passt, mit ihr in die Kiste springen, aber: das sind keine Frauen zum Heiraten, und das müsste den Mädels einfach langsam mal klar sein!
Warum wohl tragen Prostituierte sowas vorzugsweise? Weil es geil aussieht und Männer anlockt, aber wer will schon eine Nutte heiraten?!
Letztens in der Öffentlichkeit zu sehen, dass Emma Watson keinen Slip unterm Wickelrock trug - hat sie das nötig? Oder dass sehr viele Schauspielerinnen ohne BH oder Brust fast aus dem Dekolleté - sieht geil aus, aber oft bzw. meistens ist weniger mehr!
Ich denke da an zwei Mädels aus der Schule, hinter denen war fast jeder Junge her, aber denen war keiner gut genug - ich sah sie Jahrzehnte später kurz hintereinander, Gesicht aufgedunsen, Alkoholikerinnen!
Aber die früher "Mauerblümchen" waren, sind zu hübschen Frauen erblüht, nicht umsonst sagten die Mütter früher zu ihren Söhnen "Mittelmaß ziert die Straß"!
Also, Mädels, zeigt nicht zu viel und möglichst keinen "Bitch-Dress", das kommt besser rüber, glaubt es mir!
Diethelm

3 Kommentare 30.5.19 20:35, kommentieren

persönliches

Montags ist ja immer meine Haushaltshilfe bei mir, seit längerer Zeit fährt sie auch nach meinem Einkaufszettel einkaufen, meist im Hit.
Vor ihr machte das mein Mieter, aber den musste ich immer fahren weil Lappen weg, das war mir zu anstrengend (Eingangstreppe mit dem Rollator erst runter und später wieder hoch).
"Meine" Klaudia ist eine richtige Perle, macht fast alles für mich: Rücken und Unterschenkel mit Füßen waschen, Fußnägel, Haare und Bart schneiden, am PC nach meinen Anweisungen z.B. RAM-Riegel tauschen, und vor zwei Wochen war ich so schlecht dran, dass ich alleine nicht die Treppe hoch ins Bad gekommen wäre, sie passte auf, dass ich nicht nach hinten fiel und schob auch etwas nach, ohne sie wäre ich weder in noch aus der Wanne gekommen, und auch runter war sehr anstrengend, selbst das Sitzen im Bürostuhl war schmerzhaft, meine Ärztin gab mir jetzt am Donnerstag das zweite Mal eine Spritze in den Akupunturpunkt im Ohr für die Hüften.
Ich bin heilfroh, dass ich noch Auto fahren kann, gestern musste ich gegenüber dem Restaurant "Neoheli" parken, eine Dame hielt für mich den Verkehr an - auch das gibt es noch in der heutigen Zeit!
Und die Stadt Rheinbach war so "bekloppt", sorry, dass sie den Bürgersteig abschüssig zur Strasse baute, ich musste etwas weiter (50 m) weg parken, setzte mich dann auf den Rollator und schob mich mit den Beinen vorwärts und rollte immer wieder Richtung Parkstreifen (links), und dann kam ein kleiner Teil Kopfsteinpflaster - der Bürgermeister sollte einmal selbst versuchen, da auf dem Rollator sitzend drüber zu kommen, es geht fast nicht!
Auch da hatte jemand ein Einsehen und schob mich bis ins Restaurant!
Nochmal zu Klaudia zurück: ich hatte das Ladekabel des Smartphones in der USB-Buchse, aber ohne das Handy, was soll ich sagen - die Batterie war davon leer! Bestellte mir ein neues Ladegerät (mein altes tat es wohl nicht mehr) und Klaudia schloss es für mich über Nacht an, alles Dinge, die ich selbst leider nicht mehr kann!
Letztens fuhr mir jemand den linken Außenspiegel ab - eine 5 TB-Festplatte kostet 130 €, der Spiegel 350 €! Gott sei dank hatte der Verursacher die Polizei gerufen (die hatte wohl 80 drauf oder so, mein Auto stand auf dem Parkstreifen) - was so alles passieren kann!
Heute kam ich gut die Treppe rauf und runter (teilweise auf allen dreien mit Stock) und auch gut in und aus der Badewanne! Das ist für mich ein guter Tag!
Diethelm

28.5.19 00:12, kommentieren