meine Gedanken sowie Filmtipps

Krimis im TV

Ich habe ja bereits gepostet, dass ich das zum Kotzen finde, dass bei den Tatorten die Kommissare immer blöder und gute Teams abserviert werden, es tut doch nichts zur Handlung, dass ein Kommissar bi ist oder eine Kommissarin sich Callboys bucht (Berlin),

beim Polizeiruf 110 (Magdeburg) die beiden Kommissare nicht zusammen arbeiten,
aber auch hier bei den Krimis geht das munter weiter: bei München Mord ein Chef, der keine Ahnung hat, ein Kommissar mit massiven privaten Problemen (das liegt ja wohl am Drehbuch!), bei "Kripo Bozen" ebenfalls Zoff in der Familie - was soll das alles?
Die Macher sollten sich mal die alten Krimis anschauen, denn da ging es nur um die Fälle, ob bei Felmy, Brinkmann oder Flemming oder auch "Der Alte" usw., ich würde sagen "back to the roots", dann sind wir Zuschauer auch zufrieden!

Diethelm

1.2.18 13:42

Letzte Einträge: Gäste in Restaurants (1.670), Models (1.672), Wutausbrüche (1.678), Krimis in der heutigen Zeit, Meldungen von Firmen/Websites (1.680), Gibt es keine Schauspieler mehr?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen