meine Gedanken sowie Filmtipps

Mein letzter Klinik-Aufenthalt

So, ich bin nun eine Woche aus dem Krankenhaus, wo ich eigentlich nur wegen einer Wunde am linken Unterschenkel war, aber meine Nierenwerte seien so schlecht, dass ich kurz vor der Dialyse stände! Stimmte alles gar nicht! Und nie wieder dieses Krankenhaus, auch hier könnte ich wieder ein Buch schreiben!
Ich bat eine Schwester, meine Infusion kurz abzustöpseln, weil ich auf Toilette musste, aber sie meinte, ich könne das auch so - ist jemand mal in einer ziemlich kleinen Toilette mit Rollstuhl und dem Ständer der Infusion gewesen? Das ist fast unmöglich! Später kam diese Schwester und nahm mir den Rollstuhl weg - es gäbe nur einen auf der ganzen Station (dabei war der von der Ambulanz unten!) und auf meine Frage, wie ich zur Toilette kommen sollte, fragte sie, ob ich zu Hause auch einen Rolli habe, ich bejahte das, da meinte sie, ich solle ihn mir von zu Hause mitbringen lassen!
Etwas später, nachdem eine andere Schwester das gehört hatte und mir einen von einer anderen Station besorgte, war ich auf dem Flur und tauschte den Rollstuhl gegen meinen alten, weil er nicht durch die Toilettentür passste, kam eine ältere Schwester und meinte, ich solle mehr laufen, auf meine DErwiderung, dass ich nicht laufen könne, meinte sie, das ist aber gut für die Lunge, als ich sagte, dass ich wegen meinem bechterew nur noch 2 L Luft habe, wusste sie nicht mehr weiter!

Ich bekam 5 Zugänge (meine Venen sind nicht zu sehen, aber zu fühlen), eine Ärztin versuchte 3x und schaffte es nicht, rief dann die Anästesistin, eine Schwester vergaß die Entlüftung, und beim letzten Zugang lief die große Infusion nicht in die Vene, sondern in den Arm! Dazu noch eine Pflaster-Allergie - mein ganzer rechter Arm ist voller Wunden, jetzt mit Schorf, es waren flüssigkeitsgefüllte Blasen, und ein Arzt wollte den sechsten Zugang am linken Handgelenk unten machen. wo fast kein Fleisch ist, und fing mit der Nadel an zu suchen! Tat saumäßig weh. Ach ja, und mein Herz wollte sie ultraschallen, aber dazu muss man die Rippen eindrücken, geht aber durch meinen bechterew nicht (mehr), und er musste abbrechen - man hätte ja VORHER in die Akte schauen können! Ich hasse Krankenhäuser, in den letzten 4 Jahren 5x drin, davon nur 1x nötig!
Diethelm

10.7.17 22:52, kommentieren

Tatort 'Reifezeugnis' (1.637)

Ein alter Kieler Tatort, der immer mal wieder wiederholt wird, warscheinlich wegen den sexy Szenen, ist die Folge "Reifezeugnis" mit Kommissar Finke (der übrigens sehr gut war!)
Kiel Folge 73l

Schülerin Sina

Studienrat Fichte

mit seiner (auch hübschen) Frau

sie treffen sich am See

und werden von Michael beobachtet

sie lieben sich

Inge erpresst Fichte

Sina geht mit Michael in den Wald

er will sie nehmen

sie erschlägt ihn und täuscht eine Vergewaltigung vor

die Ermittler

Frau Fichte findet Michaels Zeichnung

Fichte besucht Sina

Finke befragt ihn

nach ihrem Geständnis finden sie Sina am See, sie hatte nicht durchgeladen

sie wird weggeberacht.
Ein Film, der zumindest mich sehr nachdenklich machte
Diethelm

6.7.17 15:09, kommentieren

Russ. Fantasy-Film 'Guardians'

Er wurden zwei Teile, Teil a:

Roboter als Kämpfer der Zukunft

werden mit jeder Bedrohung fertig

aber sie wurden übernommen

von einem durchgeknallten Wissenschaftler

Eine Majorin soll "Superwesen" finden, die aus Experimenten stammen

er ist ein Telekinet

der Zweite kann sich unglaublich schnell bewegen

und zerfetzt alles, was sich ihm in den Weg stellt, man sieht ihn nur, wenn er kurz steht.

der Dritte kann sich in einen Bären verwandeln

aber die Rückverwandlung fällt ihm immer schwerer

die Vierte und Letzte kann sich unsichtbar machen und ist eine Kämpferin

aber sie hat keine Erinnerung mehr.
Alle vier altern nicht.

sie werden

alle

ausgeschaltet

von Kuratov

der durch einen Unfall über unglaubliche Kräfte verfügt

der General hat sie verraten und stirbt durch ihn
Teil b:

ein Fernsehturm

wird abgesprengt

und als Sender für eine Weltraumkanone verwendet

die vier werden trainiert

und mit speziellen Anzügen

und Waffen

ausgestattet

die Guardians

Angriff

einzeln schaffen sie es nicht

er kann sogar Raketen umlenken

dann bündeln sie ihre Kräfte

und zerstören so den Sender

und schalten den Verrückten aus

sie sollen sich bereit halten
Eine wirklich gute Verfilmung, die Seite mit den Infos (noch nicht fertig):
hier
Diethelm

6.7.17 14:23, kommentieren

War im Krankenhaus (1.635)

Vor ca. 10 Tagen fing ich an, den Film mit Jennifer Nitsch "Männer sind wie Schokolade" zu bearbeiten, kam aber dann ins Krankenhaus, heute habe ich es soweit fertig, nur Text fehlt meist noch.
Männer sind wie Schokolade

Linda mit schwulem Freund Donald

sie findet ihn hochnäsig, aber er ist ein großer Kunde

ihr Vater ist wieder zur Mutter zurück gekehrt

dann im Krankenhaus

sie stellt ihren "Verlobten" vor, ein Callboy, wegen einer Wette

Ihre Schwester heiratet einen reichen Verbrecher

sie kommen sich näher

dann sieht sie ihn mit seiner Schwester und hält sie für seine Frau

lässt ihn abblitzen

dann erfährt sie die Wahrheit

und stoppt seinen Flieger

Happy End
die Infoseite
Diethelm

3.7.17 21:56, kommentieren

'Men in Black' von 1997

MiB 1 ist eigentlich eine Parodie und ebenfalls eine Comic-Verfilmung, die Seite mit den Infos
Es wurden zwei Teile, Teil a:

Ein Transporter mit Illegalen wird angehalten

Zwei MiB kommen dazu, einer wird abgesondert, es ist ein Außerirdischer

Als einer der Beamten ihn sieht, greift er an

und wird erschossen, die Zeugen werden 'geblitzdingenst' (Gedächnis gelöscht)

Ein Polizist verfolgt einen Verdächtigen

der klettert die Wand rauf und springt am Ende in den Tod

ein Raumfahrzeug stürzt ab

der Raumfahrer, eine Riesenschabe, übernimmt den Körper des Farmers

die Einzige, die James glaubt, ist die Pathologin

Er sucht einen Hehler auf und trifft auf Agent K

der ihm den Kopf weg schießt - er wächst wieder nach!

daraufhin zeigt er seine Sammlung ausserirdischer Waffen


James Erinnerung wurde gelöscht, in einem Test schneidet er als bester ab, glaubt aber den Erzählungen nicht, bis er die 'Würmer' in der Koche sieht

Ausserirdische beantragen bereits seit Jahren Asyl auf der Erde (NY)

viele Bekannte sind unerkannte Fremde
Teil b:

James ist nun Agent J und hilft, eine Krake zur Welt zu bringen

Die Schabe tötete zwei Fremde, im Kopf des einen sitzt ein Prinz

in einer gefassten Murmel eine ganze (die gesuchte) Galaxie!

Die Schabe will mit einem alten UFO fliehen, wird aber von den beiden abgeschossen

aus Edgar wird die Schabe

'K' lässt sich schlucken

Die Schabe will das zweite UFO klauen

'J' provoziert sie

und 'K' schießt sie von innen entzwei

die Pathologin rettet sie vor dem Vorderteil

'K' lässt sich das Gedächnis löschen und kehrt zu seiner

Freundin zurück

Ein fremdes Wesen spielt mit Murmeln - in jeder eine Galaxie!
Eine, wie ich finde, gute Verfilmung.
Diethelm

22.6.17 19:24, kommentieren

Menschenaffen in Zoos (1.633)

Man tut relativ viel für Hunde und Katzen, da bleiben eigentlich die Menschenaffen oder überhaupt Affen und Halbaffen (Lemuren), also Primaten, auf der Strecke!
Die müssen sich ja in Zoos wie Menschen im Knast fühlen!
Warum das nicht konsequent abschaffen und statt dessen Videos zeigen, denn welcher Zoo hat schon Gibbons oder ein sogenanntes Fingertier?
Und dann konsequenter weise die Gebiete, wo sie natürlich vorkommen, unter Schutz stellen und in Afrika endlich ächten, dass Affenfleisch gegessen wird!
Angeblich sind wir die Krone der Schöpfung! Oder sind wir nur moderne Sklavenhalter?
Diethelm

19.6.17 14:14, kommentieren

Die 'Superman'-Reihe

Auf der Seite 45 meiner Fantasy-Filme habe ich nun fünf Superman-Filme bearbeitet, und ich muss im Nachhinein sagen, dass sie sehr unlogisch sind!
Was denken sich Drehbuch-Autoren, Regisseure und Produzenten eigentlich?
Fakt 1:
Der Planet Krypton ist in einer anderen Galaxy! Unsere eigene, die Milchstraße, ist über 100.000 Lichtjahre lang, die nächste, Andromeda, über 2 Mio. Lichtjahre entfernt, da würde Licht also 2 Mio Jahre brauchen, die Explosion eines Sternes (Nova) sehen zu lassen, und dann sucht und findet man Bruchstücke von Krypton mit Kryptonit??
Es ist vielleicht möglich, mit Überlicht durchs All (durch einen sogenannten Hyperraum) zu fliegen oder 'Wurmlöcher' zu benutzen, aber nicht Planetentrümmer!
Fakt 2:
Die Zellstruktur von Superman ist so dicht/kompakt, dass z.B. Schüsse ihm nichts anhaben, wie man auch in einer Zeitlupe sieht, trotz und alledem würde die Wucht der Aufschläge für ihn spürbar sein! Außerdem, wie kann er dann von Luther und seinen Schergen zusammen getreten werden? Und er müsste sehr schwer sein!
Fakt 3:
Gut, Clark Kent ist Superman, trägt seinen Strampelanzug unterm Hemd, aber was ist mit den Stiefeln und dem Cape? Wo kommen die immer her? Und wo bleiben sie?
Und wenn er schon ins Magma fliegt und die Erdkruste! anhebt, wieso verbrennen dann nicht die Klamotten?
Fakt 4:
Und wie kann er den Mond vor die Sonne schieben? Was ist dann mit Ebbe und Flut? Die Erde und der Mond sind in einem komplizierten gegenseitigen Verhältnis!
Und wenn er wusste, dass der Nukleon-Man bei Schatten/Nacht sich nicht bewegen kann, wieso hat er ihn nicht auf der Seite des Mondes abgelegt, die sonnenabgewand ist?
Uns auch Superman muss atmen, wie kann er im Vakuum agieren?
Fakt 5:
Lois hat doch heraus gefunden, dass Clark Superman ist, warum weiß sie das im nächsten Film nicht mehr? Aber dann stellt sich raus, dass sie mit Superman sogar gepoppt hat, denn ihr Sohn ist ja von ihm!
Also, ein bisschen mehr Logik in den Filmen wäre gut!
Da sind die Marvel-Comic-Verfilmungen besser weil logischer (ausser 'Ant-Man'!)!
Diethelm

18.6.17 00:12, kommentieren