meine Gedanken sowie Filmtipps

kanad. TV-Serie 'Sindbads Abenteuer' (1.627)

Die Reihe wurde zwischen 1996 und 1998 ausgestrahlt und umfasste 44 Teile á 45 Minuten, die ersten 4 Folgen sind hier bearbeitet, ich liste 'mal die Hauptdarsteller auf:

Sindbad, der Seefahrer

sein älterer Bruder Doubar

Firouz, Erfinder und Freund Sindbads

Maeve, Zauberlehrling von Dim-Dim, der in einer anderen Dimension steckt,

Rongar, stummer Messerwerfer und von einem Freund empfohlen, der in der 1, Folge stirbt und

der Falke Dermott, Maeves Bruder
Eigentlich ganz ordentlich, aber wenn man andere Filme dieser Zeit kennt, sind sowohl die Kampfszenen grottenschlecht als auch die Tricks/Effekte sehr stümperhaft! 1958 in "Sindbads siebte Reise" waren die Effekte weit besser, eben von Ray Harryhausen! Und wenn jemand 8 Wurfmesser hat und sonst keine Waffe, wird er die auch immer wieder einsammeln - sieht man aber nie!
Ein Beispiel:

das soll wohl ein Harpye sein, hab ich schon realistischere gesehen, oder

hier; ein Steinmonster
Diethelm

7.6.17 23:48, kommentieren

Mal wieder ein Märchen 'Der Feuervogel'

Ein mir bis dahin unbekanntes Märchen ist "Der Feuervogel" nach Grimm, obwohl Bestandteile anderer Märchen enthalten sind, auch hier wurden es zwei Teile, die Übersichtsseite: Märchen 50
Und Teil a:

Zwei Reiter kommen, einer legt auf ein Reh an

Ein Mütterchen lenkt den Pfeil zurück


Dann kommen zwei andere mit einem roten Vogel als Geschenk

Die Prinzessin (Tina Ruland) verguckt sich in den zweiten Prinzen

aber der Zauberer Skeletton erscheint und entführt sie

der König ist krank vor Gram
Teil b:

sie schaffen es, das Wasser des Lebens aus einem See, der von einem Untier bewacht wird,

für einen toten anderen König zu holen, und er lebt wieder

aus Dankbarkeit bekommen sie das fliegende Pferd "Goldmähne" geliehen

durch einen Trank kann er die Tiere verstehen und erfährt, wo das Herz des bosen Zauberers ist

leider wird sein Bruder durch eine Falle getötet

Prinz Afron schafft es, das Herz zu stehlen und Skelleton zu töten

aber Prinz Wolf lauert ihm auf und tötet ihn

die Prinzessin darf nichts sagen, sonst tötet er alle

aber Jadwiga, das Mütterchen, hat ihn mit dem Wasser, das ein Falke holte, ins Leben zurück geholt

und Prinz Wolf fällt von der Mauer

un da er sein Leben für sie gab, kann er auch einen goldenen Apfel pflücken.
Ein sehr schönes Märchen, leider die Bildqualität sehr ,ies und alles sehr klein (384 Pixel), ich habe es etwas vergrößert, aber das geht auch zu Lasten der Schärfe, leider!
Diethelm

6.6.17 13:52, kommentieren

Marvels 'Iron Man 2' (1.625)

Auch hier wurden es wieder zwei Teile, Teil a:

Ein russischer Erfinder/Physiker will sich an Stark rächen

Stark hat einen Auftritt auf seiner Messe

mit vielen Girls

er wird langsam vom Palladium vergiftet und muss vor dem Kongress aussagen

er stellt unwissentlich eine Agentin als Sekretärin ein

dann startet er beim Rennen in Monaco

auf dieses Ereignis hat der Physiker Vanko gewartet

und zerstört sein Auto

Stark hat inzwischen seinen Anzug 'aus dem Koffer geholt'

Stark glaubt, sterben zu müssen und besäuft sich, sein Freund greift ein
Teil b:

der entführt einen zweiten Anzug zum Militär

dann kommt die Organisation S.H.I.E.L.D mit Dir. Fury ins Spiel

Stark hat durch Hinweise seines Vaters einen neuen Energieträger gefunden

sein Konkurrent Hammer hat sich Vanko geangelt und Roboter hergestellt

Vanko kocht sein eigenes Süppchen und hat die Kontrolle über die Robots übernommen, greift Stark an

und er hat einen eigenen Anzug und kann nur gemeinsam von Iron Man und 'War Maschine' besiegt werden

er schließt sich Nick Fury und seiner Gruppe an
Eine gute Verfilmung
Diethelm

5.6.17 20:19, kommentieren

'Die Schöne und das Biest' von 2014

Eine sehr schöne Verfilmung, die Darsteller sind hier zu finden, es wurden wieder zwei Teile, Teil a:

Im Sturm werden 3 Schiffe zerstört

und der Kaufmann ist Pleite

zwei seiner Töchter lieben den Luxus,

die Dritte freut sich auf das Landleben

eines der Schiffe wird gefunden, aber alles ist verpfändet

der älteste Sohn hat Schulden, und nun wollen sie den Vater zwingen,

aber der Wirt hilft ihm

er verirrt sich im Wald und kommt zu einem Schloss

voller Reichtümer

dann nimmt er für die Jüngste, Belle, eine Rose

und darf sich nur noch verabschieden,

aber Belle nimmt sein Pferd und reitet selbst zurück

sie hat einen Traum und sieht die Prinzessin

und den Prinzen

sie kann das Schloss erkunden, muss aber um 19 Uhr zum Essen da sein

sie tanzt mit dem Biest
Teil b:

sie darf für einen Tag nach Hause

inzwischen jagt der Prinz die goldene Hirschkuh, obwohl er versprach, es nicht zu tun

sie ist die Prinzessin, die eine Waldnymphe ist

daraufhin verflucht der Gott des Waldes, ihr Vater, alle

zwei ihrer Brüder sind mit dem Pferd weg und wollen die Schätze holen, zusammen mit dem Gläubiger und seinen Kumpanen

sie plündern und wollen mit der Beute weg

da erwachen die Freunde des Prinzen als riesige Steinfiguren

inzwischen ist Belle mit dem jüngsten Bruder da

aber der Gläubiger stößt dem Biest einen goldenen Pfeil ins Herz

sie und ihre Brüder laufen mit ihm zum Schloss, gefolgt von Ranken

der Wunderteich heilt ihn

und auch die Gnome sind wieder Hunde

sie lebt mit dem Prinzen, ihrem Vater und 2 Kindern glücklich
Eine sehr schöne Verfilmung, aber am Ende alles sehr rasch.
Diethelm

4.6.17 00:20, kommentieren

Und weiter mit 'Hulk' (1.623)

Der nächste Marvel-Film war dann 2008 "Der unglaubliche Hulk", auch wieder zwei Teile,
Teil a:

Dr. Bruce Banner bekommt zuviel Gamma-Strahlung ab

und wird zu einem grünen Monstrum

bei seiner Freundin am Krankenbett

aber ihr Vater, der General, schickt ihn weg

er versucht, durch Meditation ruhig zu bleiben

kein Mittel hilft, die roten Blutkörperchen werden immer wieder grün

als man ihn provoziert und jagt,

verwandelt er sich wieder

er trifft sich mit seiner Freundin wieder
Teil b:

ihr Vater lässt ihn wieder jagen,

und als er sieht, dass sie gehindert wird, zu ihm zu kommen,

wird er wieder zum Hulk

weder Kugeln noch Schallkanonen können ihn aufhalten

und als er einen Heli zum Absturz bringt, schützt er Betty mit seinem Körper

sie können fliehen

ein Wissenschaftler will ihn heilen,

aber der Offizier, der ihn jagt, will das Serum

und verwandelt sich ebenso, aber grausam

aber er kann ihn besiegen, geht in die Wildnis

am Ende kommt Stark zu dem General, der sich betrinkt
Ein Film, der gut erklärt, wie er zum Hulk wurde!
Diethelm

2.6.17 23:40, kommentieren

Marvel 'Iron Man' 1

Von der Chronologie her ist das der erste Film der Reihe, es wurden wieder zwei Teile draus, Teil a:

Tony Stark präsentiert in Afghanistan eine neue Rakete

lässt es sich im "Hummer" gut gehen,

bis sie auf eine Mine fahren

er will telefonieren,

da landet neben ihm eine Bombe seiner Firma

und explodiert

nach Operationen in den Händen von Rebellen

hat er einen Magneten in der Brust wegen der Splitter, die von einer Auto-Batterie gespeist wird

er soll seine Rakete nachbauen

er aber will fliehen mittels eines Eisenschutzes

die Kugeln machen ihm nichts

und fliegen kann er auch,

nur mit der Landung muss er noch üben

er wird gerettet und zieht sich aus dem Rüstungsgeschäft zurück

die Reste seines "Anzuges" werden gefunden

erste Tests mit einem neuen Modell

das dann

verkleidet wird

auch DIE Landung ist nicht ideal ;-)
Teil b:

als er hört, dass sein Partner weiter Waffen liefert, baut er einen Strahlwerfer ein

sein neuer Anzug ist voller Elektronik, misst Personen an

und eliminiert die Feinde mit Mini-Raketen

dann zerstört er die Raketenstellungen

wird auf dem Rückweg von F-22 gejagt

seine Sekretärin findet heraus, dass sein Partner ihn töten wollte

der hat nun ebenfalls einen Anzug bauen lassen, aber viel größer

Stark lässt alles sprengen, und der Partner ist tot

auf einer Pressekonferenz gibt er entgegen den Ratschlägen zu, Iron Man zu sein

und ruft damit S.H.I.E.L.D. bzw. Direktor Nick Fury auf den Plan.
Ein sehr guter Film, Infos zu den Darstellern hier
Hauptseite
Diethelm

1.6.17 22:11, kommentieren

Disneys 'Die Schöne und das Biest' von diesem Jahr (1.621)

Mal wieder ein Märchen:
Disneys "Die Schöne und das Biest" von diesem Jahr:
Teil a:,

Der Prinz ist arrogant und vergnügt sich gern

Eine Alte kommt und schenkt ihm eine Rose, die er ihr vor die Füße wirft

Aber sie ist eine hübsche Zauberin und verflucht ihn und das Schloss

Belle lebt mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf

als sie eine 'Waschmaschine' erfindet

und anderen Kindern Lesen beibringt,

wird sie gemobbt

ihr Vater verirrt sich und wird von Wölfen angegriffen

Er kann sich ins Schloss retten und flieht entsetzt, als die Gegenstände reden

dann pflückt er eine Rose für Belle

und kommt nicht wieder, Belle sucht ihn

und findet ihn eingesperrt im Schloss mit einem Biest

sie tauscht gegen seinem Willen mit ihm

alle Gegenstände waren früher Menschen, sie wird eingekleidet

währenddessen amüsiert sich ihr Freier Gaston

sie geht in den verbotenen Flügel und entdeckt die Rose im Glas, wenn das letzte Blatt gefallen ist, ohne dass das Biest von einer Frau geliebt wird, wie es ist, bleibt der Zauber auf ewig!

Sie flieht, wird ebenfalls von den Wölfen angegriffen und vom Biest gerettet, sie bringt ihn verletzt ins Schloss
Teil b:

Gaston und sein Freund begleiten ihren Vater in den Wald, glauben aber nicht an das Biest und schlagen ihn nieder, fesseln ihn

Belle kümmert sich um den verwunschenen Prinzen

Die Zauberin findet ihren Vater

sie kommen sich näher

sie ist begeistert von seinen Büchern

Durch einen Zauber-Globus landen sie in Paris ihrer Kindheit, und sie sieht , dass ihre Mutter an der Pest starb

Ihrem Vater wird nicht geglaubt

Gaston hat alle aufgehetzt, im Zauber-Spiegel zeigt er allen das 'Biest', lässt Belle und ihren Vater wegsperren und führt alle zum Schloss

Dort wehrt man sich, so gut es geht

Die Zauberin Agathe greift ein

Gaston schießt auf das Biest

Das letzte Rosenblatt ist gefallen, alles aus...

aber dann hört Agathe, dass Belle sagt, dass sie ihn liebe, und nimmt den Zauber zurück


und der Prinz ist wieder er selbst

und auch alle anderen wurden zurück verwandelt!

Ein schöner Film, aber a) warum Musical? Und b) die Geschichte spielt in Frankreich, und ich glaube nicht, dass zu DER Zeit so viele schwarze, sogar als Sängerin, beschäftigt waren wenn überhaupt! Da sollten amerik. Regisseure dran denken, dass der Film nicht in Amerika spielt!
Diethelm

31.5.17 14:58, kommentieren